Die Entwicklung einer oralen Darreichungsform von Vinorelbin (Navelbine® Weichkapseln, Pierre Fabre Pharma, Freiburg i.Br., Deutschland)ist als großer Fortschritt in der Behandlung von Krebspatienten zu werten. Eine orale Chemotherapie ist für Patienten angenehmer und mit erheblichen Zeiteinsparungen verbunden. Vinorelbin wird nach Einnahme der Weichkapseln rasch resorbiert. Die Bioverfügbarkeit wurde mit 33 bzw. 43% ermittelt; sie wird durch gleichzeitige Nahrungsaufnahme oder Erbrechen (=1,5 h nach Einnahme) nicht beeinflusst. Die Pharmakokinetik von oralem Vinorelbin unterscheidet sich bei jüngeren und älteren Patienten (=70 Jahre) nicht. Empfohlen wird, die Behandlung mit drei wöchentlichen Dosen von oralem Vinorelbin zu 60 mg/m2 zu beginnen(Zyklus 1) und anschließend wöchentlich 80 mg/m2 zu verabreichen. Kommt es allerdings während des ersten Zyklus zu einer schweren Neutropenie,wird die Behandlung mit 60 mg/m2 pro Woche fortgesetzt. Aus Untersuchungen der Bioverfügbarkeit geht hervor, dass orale Dosen von 60 bzw. 80 mg/m2 intravenösen Dosen von 25 bzw. 30 mg/m2 entsprechen. Zahlreiche klinische Studien haben inzwischen bestätigt, dass die neue orale Darreichungsform von Vinorelbin sicher angewendet werden kann - auch bei betagten Patienten - und in ihrer Wirksamkeit beim fortgeschrittenen nichtkleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC) und metastasierten Mammakarzinom (MBC) der von intravenösem Vinorelbin nicht nachsteht. In einem randomisierten Phase-II-Vergleich von oralem Vinorelbin in dem empfohlenen Dosierungsschema und intravenösem Vinorelbin (30 mg/m2) wurden bei Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC keine signifikanten Unterschiede bei Ansprechrate sowie progressionsfreiem und Gesamtüberleben festgestellt. In Studien mit einem Kombinationsregime von Vinorelbin und Cisplatin oder Carboplatin beim fortgeschrittenen NSCLC bzw. von Vinorelbin und Taxanen,Capecitabin, Epirubicin und dem HER2/neu-Antikörper Trastuzumab beim MBC ließen sich patientenfreundlich und ohne Wirkungseinbuße intravenöse Vinorelbin-Dosen ganz oder teilweise durch orale Vinorelbin-Gaben ersetzen. Die simultane Chemoradiotherapie mit oralem Vinorelbin und Cisplatin erwies sich als gut verträglich und ermöglichte bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem NSCLC ein relevantes Down-Staging. Eine neue Chemotherapieform mit optimierter antiangiogenetischer Wirkung ist die «metronomische» Therapie. Die ersten Ergebnisse einer entsprechenden Studie mit oralem Vinorelbin jeden zweiten Tag in niedrigen Dosen bei Patienten mit therapierefraktären soliden Tumoren liegen bereits vor. Orales Vinorelbin ist auch als Alternative für Patienten geeignet, bei denen es unter Behandlung mit intravenösem Vinorelbin zu einem akuten Tumorschmerzsyndrom kommt.

This content is only available via PDF.
Copyright / Drug Dosage / Disclaimer
Copyright: All rights reserved. No part of this publication may be translated into other languages, reproduced or utilized in any form or by any means, electronic or mechanical, including photocopying, recording, microcopying, or by any information storage and retrieval system, without permission in writing from the publisher.
Drug Dosage: The authors and the publisher have exerted every effort to ensure that drug selection and dosage set forth in this text are in accord with current recommendations and practice at the time of publication. However, in view of ongoing research, changes in government regulations, and the constant flow of information relating to drug therapy and drug reactions, the reader is urged to check the package insert for each drug for any changes in indications and dosage and for added warnings and precautions. This is particularly important when the recommended agent is a new and/or infrequently employed drug.
Disclaimer: The statements, opinions and data contained in this publication are solely those of the individual authors and contributors and not of the publishers and the editor(s). The appearance of advertisements or/and product references in the publication is not a warranty, endorsement, or approval of the products or services advertised or of their effectiveness, quality or safety. The publisher and the editor(s) disclaim responsibility for any injury to persons or property resulting from any ideas, methods, instructions or products referred to in the content or advertisements.
You do not currently have access to this content.