Es werden diejenigen Arbeiten aus dem Bereich Komplementärmedizin besprochen, die 1994 publiziert wurden und nach dem (subjektiven) Empfinden des Autors von überdurchschnittlicher Wichtigkeit sind. Es fällt auf, dass zahlreiche methodisch sauber angelegte Therapiestudien existieren. Dies belegt erneut, dass exakte klinische Prüfungen in diesem Bereich machbar sind. Mangel im Design sind jedoch häufig und nicht zu leugnen. Der am weitesten verbreitete Fehler ist die nicht selten grenzenlose Überinterpretation von Ergebnissen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Qualität in diesem Bereich auch weiterhin verbessert.

This content is only available via PDF.
You do not currently have access to this content.